Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Landesligist SV Burgaltendorf überrascht Oberligist Union Nettetal

RevierSport-Niederrheinpokal, 1. Runde: VfB Hilden zweistellig - Auch RWO mit Kantersieg

06.08.2019
Der SV Burgaltendorf sorgte auf seiner Anlage mit dem 2:1 gegen Union Nettetal für eine Überraschung in der 1. Runde um den RevierSport-Niederrheinpokal (Archivfoto).
Der SV Burgaltendorf sorgte auf seiner Anlage mit dem 2:1 gegen Union Nettetal für eine Überraschung in der 1. Runde um den RevierSport-Niederrheinpokal (Archivfoto). - Foto: FUSSBALL.DE

Die 1. Runde im RevierSport-Niederrheinpokal ist in vollem Gange - und bot auch schon einige Überraschungen. So behauptete sich der Essener Landesligist SV Burgaltendorf 2:1 gegen den favorisierten Oberligisten SC Union Nettetal. „Die Freude bei mir und der Mannschaft ist riesengroß und in meinen Augen ist der Sieg auch völlig verdient“, so Burgaltendorfs Trainer Julian Engelmeyer gegenüber RevierSport.

Weitere Überraschung: Der Landesligist Rather SV schaltete Oberligist SV Straelen ebenfalls mit 2:1 aus. Inka Grings, SVS-Trainerin und Ex-Nationalspielerin, war im Gespräch mit der Rheinischen Post enttäuscht: „Wir waren nicht effektiv genug und haben den Gegner mit vielen Fehlpässen stark gemacht.“

Keinen Zweifel am Weiterkommen ließ beispielsweise der Oberligist VfB Hilden, der sich beim Bezirksligisten SV Fortuna Bottrop 11:1 durchsetzte. Die Sportfreunde Baumberg (Oberliga) verpassten beim 9:0 über den VfB Speldorf (Landesliga) ein zweistelliges Ergebnis nur knapp. In der vergangenen Saison waren Baumberg und Speldorf noch Ligakonkurrenten in der Oberliga.

Eine Runde weiter ist auch der Regionalligist Wuppertaler SV, Finalist des Niederrheinpokals 2018/2019 (1:2 gegen den Drittligisten KFC Uerdingen). Der WSV schaltete zum Auftakt der neuen Pokal-Saison den Landesligisten VfR Krefeld-Fischeln 3:1 aus.

Nur hauchdünn setzten sich Oberligist TuRU Düsseldorf (bei Landesligist SC West) und Bezirksligist Viktoria Goch (gegen die DJK Sparta Bilk/ebenfalls Bezirksliga) durch - und zwar jeweils im Elfmeterschießen. Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen gelang dagegen am Dienstagabend ein deutliches 8:2 beim Bezirksligisten FSV Vohwinkel.

Insgesamt stehen bislang 28 Teilnehmer der 2. Runde aus folgenden Spielklassen fest: 2 x Regionalliga, 14 x Oberliga, 8 x Landesliga, 2 x Bezirksliga und 2 x Kreisliga A.

Der Oberhausener Ligakonkurrent und Rekordsieger Rot-Weiss Essen (neun Titel) spielt am Mittwoch, 7. August, 19.30 Uhr, zuhause gegen Landesligist SV Genc Osman Duisburg.

Titelverteidiger KFC Uerdingen gibt am Mittwoch, 14. August, 19.30 Uhr, seine Visitenkarte beim Bezirksligisten SV Budberg ab. Abgeschlossen wird die 1. Runde mit dem Duell zwischen dem Bezirksligisten SC 20 Oberhausen und Zweitliga-Absteiger MSV Duisburg im Stadion Niederrhein am Samstag, 7. September, 15 Uhr.

Bereits am Donnerstag, 15. August, wird ab 18.30 Uhr im Foyer der Sportschule Wedau in Duisburg die 2. Runde im RevierSport-Niederrheinpokal ausgelost. 32 Teams werden in zwei Auslosungstöpfen vertreten sein. In Topf 1: mögliche Klubs aus der 3. Liga, der Regionalliga und der Oberliga; in Topf 2: Klubs aus der Landesliga, der Bezirksliga und der Kreisliga A.

Die 1. Runde im RevierSport-Niederrheinpokal in der Übersicht:

Wuppertaler SV (RL) - VfR Krefeld-Fischeln (LL) 3:1
SGE Bedburg-Hau (LL) - SC Kapellen-Erft (LL) 3:5
TuS Germania Hackenbroich (KLA) - SC Velbert (OL) 1:4 n.V.
SV Burgaltendorf (LL) - SC Union Nettetal (OL) 2:1
TuS Viktoria Buchholz (BL) - 1. FC Monheim (OL) 0:4

SV Rindern (KLA) - ETB Schwarz-Weiß Essen (OL) 1:3
Rather SV (LL) - SV Straelen (OL) 2:1
TSV Kaldenkirchen (KLA) - FC Kray (OL) 0:4
SG Kupferdreh-Byfang (BL) - Ratinger Spvg Germania (OL) 0:5
TuB Bocholt (BL) - 1. FC Kleve (OL) 0:2

SV Sevelen (KLA) - 1. FC Bocholt (OL) 1:7
VfB Speldorf (LL) - Sportfreunde Baumberg (OL) 0:9
GSV Moers (BL) - TVD Velbert (OL) 0:5
SV BW Dingden (LL) - Spvg Schonnebeck (OL) 0:4
Duisburger FV 08 (BL) - SSVg Velbert (OL) 0:4

SV Scherpenberg (LL) - TSV Meerbusch (OL) 2:3
SV Fortuna Bottrop (BL) - VfB Hilden (OL) 1:11
SC Düsseldorf-West (LL) - TuRU Düsseldorf (OL) 7:8 n.E.
1. FC Viersen (BL) - TSV Aufderhöhe (BL) 3:1
1. FC Grevenbroich-Süd (KLA) - TSV 05 Ronsdorf (BL) 4:1

Viktoria Goch (BL) - DJK Sparta Bilk (BL) 6:5 n.E.
DV Solingen (BL) - TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld (LL) 1:5
SSV Strümp (KLA) - FSV Duisburg (LL) 0:7
ASV Süchteln (LL) - VSF Amern (LL) 4:1
SC Hardt (KLA) - SC Glück-Auf Sterkrade (KLA) 6:0

SV Friedrichsfeld (BL) - MSV Düsseldorf (LL) 1:2
FC Remscheid (LL) - ESC Rellinghausen (LL) 0:1
FSV Vohwinkel (BL) - Rot-Weiß Oberhausen (RL) 2:8

Hamminkelner SV (BL) - VfB Homberg (RL) Mittwoch, 7. August, 19 Uhr
Rot-Weiss Essen (RL) - SV Genc Osman Duisburg (LL) Mittwoch, 7. August, 19.30 Uhr
SV Budberg (BL) - KFC Uerdingen (3. Liga) Mittwoch, 14. August, 19.30 Uhr
SC 20 Oberhausen (BL) - MSV Duisburg (3. Liga) Samstag, 7. September, 15 Uhr

Mehr Informationen zum RevierSport-Niederrheinpokal gibt es auf FUSSBALL.DE

Text: Thomas Palapies-Ziehn

Nach oben