Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Zwei Spiele, zwei Siege: FVN-U 16-Auswahl in der Spitzengruppe

Souveränes 4:0 beim DFB-Sichtungsturnier in Duisburg gegen Mecklenburg-Vorpommern

12.05.2019
Kapitän Ben Büschgens sorgte für Schwung auf der linken Außenbahn
Kapitän Ben Büschgens sorgte für Schwung auf der linken Außenbahn - Foto: Rüdiger Zinsel

Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel verschaffte sich die U16-Juniorenauswahl des Fußballverbands Niederrhein (FVN) beim DFB-Sichtungsturnier um den Länderpokal eine hervorragende Ausgangsposition für die zweite Turnierhälfte: Gegen die Auswahl Mecklenburg-Vorpommerns gewann das von Trainer Udo Hain, Co-Trainer Bernd Hoffmann und Physio Torben Ochs betreute Team am Samstagnachmittag souverän mit 4:0 (1:0, 1:0, 2:0).

Mussten die Hain-Schützlinge bei ihrem 1:0-Auftaktsieg gegen die Rheinland-Auswahl am Freitag bis zur letzten Sekunde warten, ehe Jan-Niklas Forger vom MSV Duisburg den erlösenden 1:0-Siegtreffer erzielte, ging es diesmal ganz fix – und der Gegner half auch noch mit: Schon in der zweiten Minute verdaddelte die „Meck-Pomm”-Defensive den Ball vor dem eigenen Kasten, und in Koproduktion mit dem Gegner bugsierte mit Julian Hettwer erneut ein MSV-Spieler die Kugel zur 1:0-Führung über die Linie.

Auch diesmal werden die Turnierspiele in drei Abschnitten (zu je 20 Minuten) ausgetragen, um dem Sichtungsgedanken verstärkt Rechnung zu tragen. Und auch im Mitteldrittel traf die FVN-Auswahl: Der gut aufgelegte Luca Barata blieb nach einer schönen Einzelleistung über die rechte Angriffsseite ganz cool und schob überlegt zum 2:0 ein. Der Offensivspieler von Borussia Mönchengladbach war es auch, der kurz nach Beginn des Schlussdrittels auf 3:0 erhöhte, ehe sein Klubkamerad Leon Schütz vier Minuten vor dem Abpfiff für den 4:0-Schlusspunkt sorgte.

Luca Barata (Nr.7) erzielt hier das 2:0 für den FVN
Luca Barata (Nr.7) erzielt hier das 2:0 für den FVN - Foto: Rüdiger Zinsel

„Wir haben in der Defensive sehr gut gestanden und keine Torchance zugelassen. Vorne hat es mich vor allem gefreut, dass bei Luca Barata der Knoten geplatzt ist und er sich mit zwei Toren belohnt hat”, bilanzierte Udo Hain, der auch nach vorne blickt: „Wir können mit Rückenwind in die zweite Turnierhälfte gehen, in der wir dann sicherlich auf stärkere Gegner treffen.”

An die gute Form anknüpfen wollen die Talente vom Niederrhein (nach spielfreiem Sonntag) am Montagnachmittag: Um 16:30 Uhr treffen die Hain-Schützlinge dann als aktueller Tabellendritter auf das das 22er-Teilnehmerfeld komplettierende DFB-U17-Perspektivteam. Das DFB-Sichtungsturnier dauert noch bis Dienstagmittag.

Der FVN-Kader beim U16-Sichtungsturnier 2019:

Max Schreiber, Luca Nicolai, Ben Büschgens, Donatus Nweke, Cameron Arnold, Luca Barata, Leon Schütz, Nicolas Kiebel, Jonas Simon (alle Borussia Mönchengladbach), Simon Ludwig, Luca Thissen, Nils Gatzke (alle Fortuna Düsseldorf), Jan-Niklas Forger, Julian Hettwer (beide MSV Duisburg), Jakob Schnitzler (SG Unterrath), Ben Zich (Wuppertaler SV).

Trainer: Udo Hain, Co-Trainer: Bernd Hoffmann, Physio: Torben Ochs.

Text und Fotos: Rüdiger Zinsel

Nach oben