Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Yvonne Cremer: „Kommunikation noch transparenter machen“

M'gladbach/Viersen - Erste Vorsitzende eines Fußballkreises am Niederrhein hat viel vor

21.04.2019
Yvonne Cremer mit FVN-Präsident Peter Frymut (rechts), Vizepräsident Jürgen Kreyer (links) und Franz-Josef Vos (2.v.l.)
Yvonne Cremer mit FVN-Präsident Peter Frymut (rechts), Vizepräsident Jürgen Kreyer (links) und Franz-Josef Vos (2.v.l.) - Foto: Privat

Yvonne Cremer hat als erste Frau den Vorsitz über einen Fußballkreis am Niederrhein übernommen. Die 37-Jährige steht an der Spitze des Kreises Mönchengladbach/Viersen. Cremer, zuvor sechs Jahre lang Kreisgeschäftsführerin, wurde einstimmig zur Nachfolgerin des ausgeschiedenen Franz-Josef Vos gewählt.

Beim Kreistag mit rund 120 Teilnehmern in einer Mönchengladbacher Gaststätte war auch FVN-Präsident Peter Frymuth dabei. „Dass nun erstmals eine Frau einen Fußballkreis anführt, ist ein wichtiges Zeichen. Das muss allerdings künftig Normalität werden.“

Cremer, im Hauptberuf Assistentin der Geschäftsführung einer Medienagentur, freute sich über das Vertrauen ihres Kreises. „Ich hatte gar nicht auf dem Zettel, dass ich die erste weibliche Vorsitzende am Niederrhein bin“, so Cremer. „Beispielsweise in Süddeutschland gibt es das schon häufiger. Ehrlich gesagt stört es mich auch ein wenig, dass sich nun viele darauf fokussieren, dass ich eine Frau bin. Unter dem Strich ist doch nur entscheidend, ob man gute Arbeit macht.“

Weit oben auf der Agenda von Cremer, die 46 Vereine repräsentiert, steht die Verbesserung der Kommunikation zwischen Kreis und Vereinen sowie zwischen den Klubs untereinander. „Da wollen wir noch transparenter werden“, sagt die Anhängerin von Borussia Mönchengladbach. „Außerdem möchte ich die Unterstützung für Vorstände, die neu im Amt sind, ausbauen. Da gibt es meiner Meinung nach noch zu wenige Arbeitshilfen.“

Yvonne Cremer, viele Jahre Geschäftsführerin des 1. FC Mönchengladbach, sieht sich durchaus auch als Vorreiterin: „Vielleicht habe ich am Niederrhein die Tür aufgestoßen, damit in Zukunft auch weitere Kreise von weiblichen Vorständen angeführt werden.“

Text: Thomas Palapies-Ziehn

Nach oben