Fußballverband Niederrhein e.V.
Gewinnen - Fair und mit Respekt.

Frauenfußball

Der Frauenfußball hat eine enorme Bedeutung in der Fußballfamilie. Am Niederrhein hat man in den vergangenen Jahren alles dafür getan, den Fußballsport für Mädchen- und Frauen optimal zugänglich zu machen. Heute ist eine blühende Vereinslandschaft entstanden, die Raum bietet für einen geregelten Spielbetrieb und hochinteressante Wettkämpfe. Weit über 33.000 Frauen gehen dem Hobby des Fußballspiels am Niederrhein nach und für einige ist es längst mehr als nur Hobby geworden. Im Spielbetrieb gibt es erfreuliche Entwicklungen, so konnten in den vergangenen Jahren immer wiederweiterere Spielklassen/Ligen eingeführt werden.

Gisela Schmitz
Gisela Schmitz - Foto: FVN

Gisela Schmitz, Vorsitzende des Ausschusses für Frauenfußball und Mitglied des Präsidiums im Fußballverband Niederrhein e.V.: "Oberstes Ziel ist es, die Entwicklung im Frauenfußball zu fördern, stetig zu verbessern und Strukturen für den Breiten,- Amateur und Spitzenfußball zu optimieren.
Die Organisation von Wettbewerben, Weiterbildung und Beratung gehören ebenso zu unseren Aufgaben wie die Analyse der technischen Entwicklung von Spielerinnen, Trainerinnen, Schiedsrichterinnen und Funktionärinnen.
Das alles ist nur möglich wenn ein regelmäßiger und guter Kontakt zur Basis besteht.
Eine gute und kreative Vereinsarbeit lässt unsere Niederrheinfamilie stetig wachsen und die Zusammenarbeit zwischen Verband und Verein soll das unterstützen.
Wir freuen uns auf viele Gespräche, anregende Diskussionen und/oder zukunftsweisende Vorschläge zum Wohle des Frauenfußballs am Niederrhein."

02.05.2019

1. FC Mönchengladbach nach 6:2 beim SV Rosellen im Finale

1. FC Mönchengladbach nach 6:2 beim SV Rosellen im Finale

Die Finalpaarung im ARAG-Niederrheinpokal der Frauen lautet SV Heißen gegen 1. FC Mönchengladbach. Die Gladbacherinnen folgten Heißen () am Maifeiertag in das Endspiel am 30. Mai. Der Niederrheinligist kam beim Landesligisten SV Rosellen zu einem 6:2 (2:0)-Kantersieg.

Großen Anteil am Erfolg von Mönchengladbach beim SVR hatte Lidia Nduka. Die Offensivspielerin (13./47./63.) erzielte nicht nur den wichtigen Führungstreffer, sondern ließ auch noch zwei weitere Treffer folgen. Ihre Mannschaftskollegin Jennifer Stinshoff (31./49.) traf doppelt, Sarah Schmitz (79.) einmal. Für Rosellen trugen sich Charlotte Dourgounis (71.) und Alina Wohlfahrt (86.) in die Torschützenliste ein.

In welchem Stadion das Endspiel

16.04.2019

Reger Meinungsaustausch zur Zukunft des Frauenfußballs

Reger Meinungsaustausch zur Zukunft des Frauenfußballs

Der Andrang war groß! In der Sportschule Wedau waren am Montagabend rund 120 Vertreter des Frauenfußballs zu Gast. Sie tauschten Meinungen aus, wie der Frauenfußball zukunftsfähig aufgestellt werden sollte.

Insbesondere der Aufbau der Spielklassen war ein großes Thema. Nun gilt es für den Fachausschuss Frauenfußball, gemeinsam mit den Kreisfrauenfußball-Referentinnen und -Referenten, die Ergebnisse zu prüfen und aufzuarbeiten.

Nach einer Einführung durch Wolfgang Jades, Vorsitzender des Fußballausschusses, hatten sich die Vertreter in Gruppen aufgeteilt und erarbeiteten Vorschläge, die im Anschluss allen Teilnehmern vorgestellt wurden.

Text: Thomas Palapies-Ziehn

Weitere Eindrücke vom

09.04.2019

Heißen gegen Budberg an Ostermontag, Rosellen gegen M'gladbach am 1. Mai

Heißen gegen Budberg an Ostermontag, Rosellen gegen M'gladbach am 1. Mai

Die Paarungen des Halbfinals im waren bereits ausgelost und bekannt, nun sind auch die Spieltage und die Anstoßzeiten geklärt.

Der Fußballverband Niederrhein (FVN) und die beteiligten Vereine haben sich in den vergangenen Tagen auf die folgende Terminierung geeinigt:

Ostermontag, 22. April, 13 Uhr: SV Heißen (Niederrheinliga) - SV Budberg (Regionalliga)

Mittwoch, 1. Mai, 15 Uhr: SV Rosellen (Landesliga) - 1. FC Mönchengladbach (Niederrheinliga)

Das Endspiel im ARAG Niederrheinpokal der Frauen wird am Donnerstag, 30. Mai (Christi Himmelfahrt), ausgetragen. Ort und Anstoßzeit des Endspiels stehen noch nicht fest und werden hier auf fvn.de bekanntgegeben.

Heißen, Budberg,

07.03.2019

Halbfinale im ARAG Niederrheinpokal der Frauen ausgelost

Halbfinale im ARAG Niederrheinpokal der Frauen ausgelost

Der Fußballverband Niederrhein (FVN) hat am Donnerstagabend, 7. März, die beiden Halbfinalpartien im der Saison 2018/2019 ausgelost.

Im Sitzungszimmer 3 der in Duisburg zog Losfee Laura Hayen, Vorsitzende des FVN-Mädchenfußballausschusses, unter der Aufsicht von Steffi Weide aus dem FVN-Fachausschuss Frauenfußball die folgenden Paarungen:

SV Heißen (Niederrheinliga) - SV Budberg (Regionalliga)
SV Rosellen (Landesliga) - 1. FC Mönchengladbach (Niederrheinliga)

Bernd Ostermann, 2. Vorsitzender und sportlicher Leiter Frauenfußball beim SV Heißen, sagte direkt nach der Auslosung: "Der SV Budberg als Regionalligist ist mit Sicherheit nicht unser Traumlos. Aber es wird sicherlich interessant, einige Spielerinnen sind

Nach oben