Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Fußballtennis-Finale in Wesel: CSC Bergeborbeck verteidigt FVN-Titel

In einem spannenden Endspiel besiegen die Essener Sterkrade 06/07 mit 29:21

02.11.2018
Kapitän Patrick Ksinczyk (vorne, Mitte) und der CSC Bergeborbeck jubeln in Wesel über die Titelverteidigung, rechts Georg Lörcks.
Kapitän Patrick Ksinczyk (vorne, Mitte) und der CSC Bergeborbeck jubeln in Wesel über die Titelverteidigung, rechts Georg Lörcks. - Foto: Rüdiger Zinsel

CSC Bergeborbeck verteidigt den Titel: Unter der Leitung von "Fußballtennis-Papst" Winfried Stemmer ging die Finalrunde der diesjährigen FVN-Fußballtennis-Liga über die Bühne. Schauplatz der beiden letzten Saisonspiele für alle acht gemeldeten Mannschaften war die Rundsporthalle in Wesel. Wie schon im Vorjahr holte die Erstvertretung des CSC Bergeborbeck den Siegerpokal nach Essen.

Diesmal bezwang die Truppe um Kapitän Patrick Ksinczyk den Rekordmeister Sterkrade 06/07 in der entscheidenden Partie mit 29:21. „Das Hinspiel hatten wir gegen die Sterkrader noch verloren. Um so besser, dass wir das Blatt jetzt noch gewendet haben und zum zweiten Mal in Folge Niederrheinmeister sind”, freute sich Ksinczyk mit seiner Truppe, die wöchentlich trainiert und mit einigen U 30-Spielern für frischen Wind auf dem Fußballtennis-Parkett sorgt.

Im Endspiel konnte Bergeborbeck (rote Shirts) gegen Sterkrade (blaue Kleidung) mit 29:21 gewinnen.
Im Endspiel konnte Bergeborbeck (rote Shirts) gegen Sterkrade (blaue Kleidung) mit 29:21 gewinnen. - Foto: Rüdiger Zinsel

Wie gewohnt bewies Spielrundenleiter Winfried Stemmer ein gutes Händchen bei der Spielplangestaltung: Punktgleich waren die Sterkrader und der Christliche Sport-Club aus Bergeborbeck in die Finalrunde gegangen, die den Saisonverlauf noch einmal widerspiegelte: „Diese Spielzeit war spannend und brachte ein Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden favorisierten Mannschaften. Aber auch andere Teams sind stärker geworden, wie zum Beispiel der TuS Haffen-Mehr”, bilanziert Stemmer und betont: „Besonders schätzen wir das faire Verhalten aller Mannschaften und den kollegialen Umgang miteinander.”

Den goldenen Siegerpokal überreichte Georg Lörcks: „Dass inzwischen Teams mit Spielern mehrerer Generationen um die Fußballtennis-Meisterschaft spielen, ist ein positives Signal. Schließlich verdient diese Disziplin auch zukünftig spannende Wettbewerbe”, sagte der Vorsitzende des Bereichs Breitenfußball im Verbands-Fußballausschuss, der auf Weseler (Hallen-)Boden ein Heimspiel hatte.

Das findet natürlich auch Winfried Stemmer: „Ich wiederhole meinen Appell aus den Vorjahren: Jeder interessierte Fußballfreund und jede interessierte Fußballfreundin ist aufgerufen, unsere Spielrunde mit eigenen Teams zu bereichern.”

Infos dazu gibt es bei Winfried Stemmer unter der Telefonnummer 0208/668556 oder per E-Mail: wiste@unitybox.de

Die Abschlusstabelle der FVN-Fußballtennis-Liga 2018:

Platz Verein Punkte
1. CSC Bergeborbeck I 39
2. Spvgg.Sterkrade 06/07 36
3. CSC Bergeborbeck II 27
4. TuS Haffen-Mehr 27
5. Arminia Lirich 18
6. SV Ginderich 12
7. Adler Union Frintrop 9
8. GW Lankern 0

Text und Fotos: Rüdiger Zinsel

Weitere Bilder vom Fußballtennis in Wesel:

Nach oben