Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Oldie Ü60 | Rheder Volksbank-Cup

VfL Rhede belegt den 3. Platz

24.07.2018
Das Oldie-Team des VfL Rhede - hintere Reihe von links: Andreas Lohmüller/Teamkoordinator, Bernfried Kolks, Dietmar Maus, Werner Hofjan, Friedel Börsch, Achim Herbst, Heiner Hüls | untere Reihe von links: Lothar Epping, Horst Moscheik/Spielertrainer, Richard Uebbing, Heini Ridder, Norbert Raschke, Ralf Heck [Foto: FVN]
Das Oldie-Team des VfL Rhede - hintere Reihe von links: Andreas Lohmüller/Teamkoordinator, Bernfried Kolks, Dietmar Maus, Werner Hofjan, Friedel Börsch, Achim Herbst, Heiner Hüls | untere Reihe von links: Lothar Epping, Horst Moscheik/Spielertrainer, Richard Uebbing, Heini Ridder, Norbert Raschke, Ralf Heck [Foto: FVN] -

Am Samstag, den 21. Juli traten sechs Oldie Ü60-Teams um den Rheder Volksbank-Cup an. Als Modus wurde Jeder gegen Jeden gespielt, ein Spiel dauerte insgesamt 15 Min. Die Mannschaften spielten mit 5 Spielern und einem Torwart, je Mannschaft konnten 12 Spieler gemeldet werden die im fliegenden Wechsel eingesetzt wurden.

Die Mannschaft des VfL Rhede bestritt ihr erstes Spiel in meisterlicher Art und siegte gegen die Kreisauswahl Rhein -Erft mit 4:0. Im 2. Spiel musste man sich dem TUS Gellep Stratum mit 1:3 geschlagen geben. Das 3. Spiel fand gegen die KAW Siegen-Wittgenstein statt, wobei das Team des VfL wieder konzentriert und clever spielte. Hier siegte der VFL klar und deutlich mit 5:0. Im Vorletzten Spiel musste man sich den bis dahin ungeschlagenen KAW Recklinghausen beugen und verlor das Spiel mit 2:1 Toren – Ein Wechselbad der Gefühle! Im Abschlussspiel verabschiedete sich der VFL Rhede mit einem 1:0 Erfolg über die SpG Lankern/Dingden. Gleichzeitig hatte der positive Turnier-Abschluss den 3. Platz zur Folge.

Die Mannschaften TUS Gellep Stratum und KAW Recklinghausen konnten nach vier absolvierten Spielrunden eine weiße Weste aufweisen, somit sollte es im entscheidenden Endspiel um die Krone des Volksbank-Cup gehen. Von Beginn an sahen die Zuschauer ein sehr spannendes und attraktives Spiel, bis kurz vor Schluss führte TUS Gellep-Stratum mit 1:0. Jedoch besiegelten zwei späte Gegentreffer des KAW Recklinghausen den zweiten Platz.

Ein besonderer Dank geht an die Schiedsrichter - Pelgrim, Seibert und Heßling, die souverän die Spiele leiteten.

Für VfL-Trainer Horst Moscheik war das Turnier, im Hinblick auf die am 01.09. stattfindende Westdeutsche Meisterschaft in der Sportschule Wedau, eine Generalprobe.

Im Anschluss wurde bei Grillgut und Umtrunk noch über die eine oder andere Situation gefachsimpelt.

Platz Verein Spiele Punkte Tore
1 KAW Recklinghausen 5 15 11:2
2 Tus Gellep Stratum 5 12 10:4
3 VfL Rhede 5 9 12:5
4 SpG Lankern-Dingden 5 4 2:5
5 KAW Rhein Erft 5 2 0:9
6 KAW Siegen-Wittgenstein 5 1 0:10

[Text & Fotos: A.Lohmüller/FVN | Layout: F.B./FVN]

Nach oben