Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Kämpferherzen holen die Niederrheinmeisterschaft der B-Juniorinnen

SV Bedburg-Hau steht am vorletzten Spieltag als Meister fest

31.05.2018
.

Wer hätte vor 10 Jahren in Bedburg-Hau vom Niederrheinmeistertitel geträumt? Wohl keiner….

Vor rund 15 Jahre begann mit Martin May beim SV Bedburg-Hau eine Erfolgsgeschichte. Dieser kümmerte sich um die hiesigen Mädchen und baute die Mädchenabteilung aus. So stand ihm zum Bespiel Ulrike Bartsch zur Seite, beide bildeten ein gutes Team, forderten und förderten den Mädchenbereich in Bedburg-Hau. Aus dieser Zeit stammt auch die Zusammenarbeit zwischen dem SV Bedburg-Hau und dem Kreisjugendaussschuss des Kreises Kleve-Geldern bei den Juniorinnen Hallenmeisterschaften, welche fortan immer in Bedburg-Hau gespielt werden.

Zwischenzeitlich übernahm Martin May den Frauenbereich in Bedburg-Hau und Sven Rickes übernahm das Ruder in der Mädchenabteilung. Diese wurde in all den Jahren allerdings immer größer und so wurde der Platz in Bedburg-Hau immer enger. Irgendwann mussten dann Wege gefunden werden, wie dieses Problem gelöst werden kann. Zunächst konnte man mit dem 1. FC Kleve einen Verein finden, der nicht nur einen Kunstrasenplatz anbieten konnte, sondern den talentierten Mädchen auch über ein Zweitspielrecht die Möglichkeit bot, zusammen mit Jungen zu spielen. Dann ergab sich auch eine Zusammenarbeit mit dem VfR Warbeyen, welcher über eine gute Damenmannschaft verfügt und eine fast ungenutzte Platzanlage bieten konnte. Alle drei Vereine bildeten das TFZ-Kämpferherzen.

.

Mit Beginn dieser Saison konnten sich die B-Juniorinnen in der Niederrheinliga in der Spitzengruppe festsetzen. Am 9. Spieltag hatte man 2 Niederlagen und 2 Unentschieden auf dem Konto. 13 Siege folgten - und somit auch die verdiente Niederrheinmeisterschaft. Mit Julia Hülsken stellte das Team auch die erfolgreichste Torschützin mit 30 Treffern. Dies bedeutet aber auch immer, dass es Nebenspielerinnen geben muss, die eine solche Torjägerin mit Bällen füttern. Der zweitbeste Sturm, die zweitbeste Abwehr, das beste Torverhältnis und in der Fairplay Wertung zusammen mit Bayer Wuppertal auf Rang 2. Eine überaus erfolgreiche Saison wurde mit einer großen Meisterfeier und einer entsprechenden Siegerehrung durch Staffelleiter Dirk Bimbach beendet.

Weitere Informationen zum Kämpferherzen NLZ finden Sie HIER
 

[Text: D.Bimbach/FVN | Fotos: Jasmin Lamers | Layout: F.B./FVN]

Nach oben