Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

FAIR IST MEHR

Ehrung im Kreis Wuppertal-Niederberg

22.05.2018
Auf dem Bild zu sehen sind v.l.: Jörg Balschke (Vorsitzender SV Jägerhaus - Linde), Tim Fey und Stefan Langerfeld (Kreisvorsitzender) [Foto: privat]
Auf dem Bild zu sehen sind v.l.: Jörg Balschke (Vorsitzender SV Jägerhaus - Linde), Tim Fey und Stefan Langerfeld (Kreisvorsitzender) [Foto: privat] -

Im Rahmen der DFB-Aktion "FAIR IST MEHR" wurden am ersten Maiwochenende (05. & 06.05.) zwei Ehrungen im Kreis Wuppertal-Niederberg durchgeführt.

Leider wird in der Öffentlichkeit immer häufiger über Krawalle und Skandale bei Fußballspielen berichtet, obwohl der Großteil der Veranstaltungen weiterhin friedlich verläuft. Aus diesem Grund werden im Rahmen der Aktion „FAIR IST MEHR“ Spieler geehrt, die eine Vorbildfunktion übernehmen und ein Zeichen für positives Verhalten im Sport setzen.

Wir freuen uns, dass wir im Kreis Wuppertal-Niederberg zwei Spieler für ihr vorbildliches Verhalten auszeichnen durften. Die erste Ehrung erhielt Tim Fey, Spieler des SV Jägerhaus-Linde. Grund für seine Ehrung war sein sportliches Verhalten im Spiel gegen den 1.FC Wülfrath, in dem er durch seine ehrliche Antwort eine Niederlage seiner Mannschaft in Kauf nahm. Tim Frey gab nach Befragung durch den Schiedsrichter zu, dass ein fälschlicherweise nicht anerkanntes Tor doch ein Treffer war, so dass der Schiedsrichter seine Entscheidung korrigieren konnte und der 1.FC Wülfrath mit 2:1 gewann.

Julian Zeidler (2.v.l.) wurde vom Fußballkreisvorsitzenden Stefan Langerfeld (3.v.l.) geehrt. (Foto: privat)
Julian Zeidler (2.v.l.) wurde vom Fußballkreisvorsitzenden Stefan Langerfeld (3.v.l.) geehrt. (Foto: privat) -

Die zweite Ehrung durfte Julian Zeidler vom TSV 05 Ronsdorf entgegennehmen. Er wurde für sein Verhalten im Spiel gegen den SV Jägerhaus-Linde ausgezeichnet. Julian hatte während des Spiels die Chance, ein Tor für den TSV 05 Ronsdorf zu erzielen. Anstelle jedoch den Torabschluss vorzunehmen, spielte er den Ball ins Aus, da ein Spieler des SV Jägerhaus-Linde verletzt am Boden lag. Die Ehrung für dieses faire Verhalten wurde im Kreise von Alexander Schmidt (Vorsitzender TSV Ronsdorf), Julian Zeidler, Stefan Langerfeld (Kreisvorsitzender) und Reinhold Schaltz (Jugendleiter TSV Ronsdorf) vorgenommen.

[Text: L.Stenzel/FVN | Fotos: privat | Layout: F.B./FVN]

Nach oben