Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Ministerin Schäfer sagt 8,5 Millionen Euro für Sportschule Wedau zu: Talentschmiede des Fußballs wird modernisiert

05.07.2011
Der Bettenturm wird dank der Landes-Mittel saniert.

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport teilt mit: „Die größte Talentschmiede des Deutschen Fußballs wird modernisiert: Sportministerin Ute Schäfer gab heute die Zusage des Landes, sich mit 8,5 Millionen Euro an den 12 Millionen Euro teuren Sanierungsarbeiten der Sportschule Wedau in Duisburg zu beteiligen.

"Die überfälligen Modernisierungen an den mittlerweile in die Jahre gekommenen Räumlichkeiten der Sportschule können nun beginnen. Die renommierte Ausbildungsstätte ist ein wichtiger Bestandteil der Nachwuchsförderung. Nach Abschluss der Arbeiten wird sie jungen Sportlerinnen und Sportlern ein zeitgemäßes Unterkunftsangebot bieten und die aktuellen Sicherheitsstandards garantieren können", sagte Schäfer. Ziel des Landes sei es, die Qualität der Sportstätten in Nordrhein-Westfalen kontinuierlich zu verbessern. 

Die Sportschule Wedau des Fußballverbandes Niederrhein ist eine der bedeutendsten Sportschulen in der Bundesrepublik Deutschland und gilt als eine der größten "Talentschmieden" des deutschen Fußballs. Sieben Mal im Jahr finden hier in verschiedenen Altersklassen die DFB-Sichtungsturniere statt, an denen sich alle 21 Fußball-Landesverbände des Deutschen Fußball-Bundes beteiligen. Darüber hinaus ist die Sport­schule anerkanntes Bundes- und Landesleistungszentrum für mehr als 20 Sportarten. Für den Behindertensport ist sie zugleich die zentrale Schulungs- und Ausbildungsstätte.“

„Der Fußballverband Niederrhein freut sich sehr über die Zusage des Landes NRW und bedankt sich recht herzlich bei der Ministerin“, so FVN-Präsident Walter Hützen: „Wir freuen uns nun alles weitere in die Wege leiten zu können, so dass die Arbeiten schnellstmöglich beginnen können. Der Hauptteil der Arbeiten wird in 2012 erfolgen. Die Zusage des Landes ist ein wichtiger Schritt, um die große Bedeutung der Sportschule Wedau für den Sport auch langfristig zu sichern und sie als moderne Sportstätte wieder konkurrenzfähig zu machen.“

Der sogenannte „Bettenturm“ der Sportschule Wedau bietet Unterkunft für 276 Sportlerinnen- und Sportler. In die Sanierung der Unterbringungen sowie die Modernisierung des Brandschutzes und anderer dringender Sanierungsmaßnahmen wird das zugesagte Geld investiert. Ende 2012 soll die Sportschule Wedau dann in neuem Glanz erstrahlen.

Nach oben