Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Pilotveranstaltung im Kreis Duisburg-Mülheim-Dinslaken

Das FVN-Präsidium besucht die Kreise

10.10.2017
Peter Frymuth (r.) bei der Begrüßung aller anwesenden Personen zur Pilotveranstaltung "Kreisdialog" [Foto: FVN]
Peter Frymuth (r.) bei der Begrüßung aller anwesenden Personen zur Pilotveranstaltung "Kreisdialog" [Foto: FVN] -

Im Rahmen des DFB-Masterplans 2017-2019 hat der DFB, gemeinsam mit seinen Landesverbänden das neue Kommunikationsinstrument „Kreisdialog“ entwickelt, um einen intensiven Austausch innerhalb der Landesverbände zu ermöglichen. Der Fußballverband Niederrhein führt im Jahr 2017, gemeinsam mit fünf anderen Landesverbände, Pilotveranstaltungen in diesem Format durch.

Bei der Premiere des „Kreisdialoges“ am Niederrhein, begrüßte der Vorstand des Kreises Duisburg-Mülheim-Dinslaken das Präsidium des FVN, angeführt vom Präsidenten Peter Frymuth, zum gemeinsamen Dialog. „Der Kreisdialog ist genau wie der Vereinsdialog im Handlungsfeld Kommunikation angesiedelt und soll spiegelbildlich ablaufen. Durch kritische, offene und inhaltliche Diskussionen, wollen wir die gemeinsame Kommunikation überprüfen, um so eine Fortentwicklung zu erreichen, damit die Vereine noch besser unterstützt werden.“ begrüßte Peter Frymuth alle Teilnehmer und fasste die Intention des Kreisdialoges zusammen.

Gemeinsames Abschlussfoto aller Teilnehmer des Dialoges [Foto: FVN]
Gemeinsames Abschlussfoto aller Teilnehmer des Dialoges [Foto: FVN] -

Die Kommunikation zwischen den Kreisgremien und den Gremien auf Verbandsebene stand bei den folgenden Diskussionen im Mittelpunkt. Jedoch haben sich die zuständigen Mitarbeiter aus Kreis- und Verbandsebene auch zu ihren jeweiligen Bereichen ausgetauscht. Hierbei kam es zu intensiven Diskussionen u.a. zu den Themen Spielbetrieb, Qualifizierung und Sportgerichtsbarkeit.

Durch spannende und konstruktive Gespräche war die Auftaktveranstaltung im Kreis Duisburg-Mülheim-Dinslaken aus Sicht des Kreisvorsitzende Peter Thomas für alle Teilnehmer ein Erfolg: “Ich bedanke mich herzlich bei den Mitgliedern des Präsidiums und bei meinen Mitarbeitern für einen interessanten Abend. Wir haben uns sehr gefreut, dass wir an der Pilotphase mitwirken können und wir wünschen uns für die Zukunft eine Fortsetzung solcher Veranstaltungen!“. Bereits die erste Pilotveranstaltung machte deutlich, dass intensivere Kommunikation auch zu einer Optimierung der Unterstützung für die Vereine führen kann.

[Text: J.F./FVN; Fotos: FVN;
Layout: F.B./FVN]

Nach oben