Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Torwarttraining ohne Torwarttrainer – kein Problem

Die Mannschaft trainiert den Torhüter

25.02.2016
DFB-Team [Foto: Getty Images]
DFB-Team [Foto: Getty Images] -

Wohl dem, der einen Torwarttrainer hat. Realität im Amateurfußball ist oft, dass der Trainer ein Einzelkämpfer an allen Fronten ist. An Luxus wie individuelles Torwarttraining ist nicht zu denken. Aber das macht nichts. Im großen Bereich Training und Service auf FUSSBALL.DE wird in einer Beispiel-Trainingseinheit gezeigt, wie sich teamspezifische Inhalte mit dem individuellen Training der Torhüter verknüpfen lassen.

Das Gute ist: Die Torhüter wollen gar nicht immer nur alleine trainieren! Es gilt, die Interessen der Keeper ins Mannschaftstraining zu integrieren. Dabei können die Spieler den Torwarttrainer sogar ersetzen, wenn der Trainer entsprechende Trainingsformen wählt.

In einer beispielhaften Trainingseinheit werden das Flanken- und Abschlusstraining mit verschiedenen torhüterspezifischen Trainingszielen verbunden: Die Torhüter verbessern ihre Fangtechnik bei hohen Bällen. Außerdem leiten sie mit einem schnellen Umschalten den nächsten Gegenangriff ein. Voraussetzung hierfür ist ein gezielter Abwurf zu einem Mitspieler. Die Übungen lassen sich dabei sehr einfach auch für die älteren Spieler übernehmen: Es müssen lediglich die Passentfernungen dem Leistungsvermögen der eigenen Spieler angepasst werden.

Hier geht es zur Trainingseinheit "Die Mannschaft trainiert den Torhüter"

[Artikel: FUSSBALL.DE, Foto: Getty Images, Layout: F.Baues/FVN]

Nach oben