Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Startschuss für Oldie Ü60-Treff in Dingden/Lankern

Erfolgreicher Start für das vereinsübergreifende Angebot

28.10.2015
Oldie Ü60-Treff in Dingden/Lankern

von R.Lemm

Orientiert am LSB-Motto „Bewegt ÄLTER werden - auch beim FVN“ fand am Donnerstag, 15. Oktober 2015, in Lankern ein erstes Treffen mit interessierten Oldiekickern statt. Bei diesem erstmaligen Oldie-Infotreffen „so um die 60“ waren 14 Kicker aus unterschiedlichen Vereinen anwesend (s. auch Foto). Die beiden Organisatoren für den zukünftigen Standort/Dingden/Lankern Klaus Flür und Konrad Schröer haben zurzeit sogar noch zusätzliche Anfragen vorliegen.

„Wenn ich sehe, wie viele ihr beim ersten Treffen seid, dann muss ich sagen, dass ihr schon bedeutend weiter seid, als wir es bei unserem ersten Treffen waren“, sagte Werner Konnik vom SV Haldern. An diesem benachbarten Standort „Rees/Haldern“ war im Sommer der erste Oldie Ü60-Treff entstanden, der mittlerweile regelmäßig einmal pro Woche einen entsprechenden Oldie-Fußballtreff anbietet. Weitere Oldie Ü60-Standorte gibt es bereits in Wesel-Ginderich und in Emmerich-Vrasselt.

Unter der Gesamtleitung vom FVN-Präsidiumsmitglied Georg Lörcks soll bei dem „Piloten“ im Kreis 11 ein zusätzliches Angebot für „älter werdende Fußballer“ angebahnt werden: „Wir möchten zukünftig auch Angebote für Ü60-Fußballer in unseren Vereinen schaffen und so aktiv Sportentwicklung anbahnen. Schließlich werden auch die Altherren und Oldies, die in der AH Ü32, Ü40 und Ü50 spielen, immer älter. Aber ein einzelner Verein hat oft nicht genügend Spieler, um alleine eine Ü60-Mannschaft zu stellen. Von daher die Idee, sog. vereinsübergreifende „Standorte“ zu schaffen!“ Dabei stimmt der Name nicht ganz genau. Vielmehr sollen die Akteure als Eingangsalter„… so um die 60 Jahre alt sein; auch Spieler, die um die 58 Jahre alt sind, können mitmachen…“, betont Gert Rehberg vom Fußballkreis 11.

Für den Standort Dingden/Lankern wurde zunächst einmal festgelegt, ab ca. Februar 2016 mit einem regelmäßigen Angebot in Lankern zu starten. Aber die eine oder andere Einheit könnte durchaus auch in Dingden oder Ringenberg stattfinden, um so auch einmal andere Vereine stärker mit einzubinden.

Der Oldie Ü60-Treff sollte auf keinen Fall als Konkurrenz zu den AH-/Oldie-Trainingseinheiten der einzelnen Vereine gesehen werden. Vielmehr ist dies ein vereinsübergreifendes Ergänzungsangebot für ÄLTERE, die in den „jüngeren“ Gruppen teilweise nicht mehr mithalten können und unter Gleichaltrigen/-gesinnten immer noch aus Spaß an der Freud ihrem Lieblingssport nachgehen wollen. Deshalb bleiben die Sportler auch in ihren Klubs weiter angemeldet und daher auch versichert.

Nach oben