Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Frauen starten in Bundesliga und Verbandsspielklassen

Niederrhein Derby zum Auftakt der Allianz Frauen-Bundesliga

29.08.2014
Inka Grings (neben Maskottchen "Ennatz") mit ihren MSV-Frauen
Inka Grings (neben Maskottchen "Ennatz") mit ihren MSV-Frauen - Foto: Nagraszus

Sonntag geht es im Frauenfußball endlich wieder um Punkte. Sowohl die Bundesligen als auch die Spielklassen des Fußballverbandes Niederrhein starten in die Saison 2014/2015. In der Bundesliga kommt es dabei gleich zum Niederrheinderby zwischen MSV Duisburg und SGS Essen.

Eine der Frauenfußball-Legenden des Niederrheins feiert am Wochenende Premiere. Erstmals steht die frühere FVN-Verbandsauswahlspielerin, Nationalstürmerin und FCR-Goalgetterin Inka Grings als Trainerin am Rande der Frauen-Bundesliga. "Für mich schließt sich ein Kreis. Hier habe ich als Spielerin begonnen. Damals hieß der Verein noch FCR Duisburg. Jetzt geben mir die Verantwortlichen die Chance, auch meine Trainerkarriere hier zu starten", sagt Grings. "Das macht mich glücklich und stolz. Ich freue mich auf diese Herausforderung. Duisburg ist ein Teil meines Lebens."
Gemeinsam mit den Zebras möchte Grings den MSV wieder zu alter Stärke führen – dazu gehört auch die Dominanz am Niederrhein zurückzugewinnen. Hier hatte sich die SGS Essen in den vergangenen Jahren am MSV vorbeigeschlichen – konnte in der abgelaufenen Saison Hin- und Rückspiel gegen die Duisburger, die bis zum Ende im Abstiegskampf steckten, gewinnen. Auch 2014/2015 möchte SGS-Trainer Markus Högner den konstanten Aufwärtstrend der Essener-Bundesligisten fortsetzen. Mit einem Auftaktsieg im Derby kann dafür die Grundlage geschaffen werden.

Für "Dauer-Regionalligist" MSV Duisburg und Trainer Friedel Baumann geht es ebenfalls ins neue Spieljahr
Für "Dauer-Regionalligist" MSV Duisburg und Trainer Friedel Baumann geht es ebenfalls ins neue Spieljahr - Foto: Nagraszus

Nicht nur die beiden Spitzenklubs des Frauenfußballs im Fußballverband Niederrhein starten am Sonntag in die Meisterschaft. Niederrheinliga, Landes- und Bezirksligen starten in den Kampf um Punkte, Aufstieg und Meisterschaften, nachdem in der Vorwoche bereits im ARAG Niederrheinpokal der Spieltags-Ernst zurückkehrte.

Mit Borussia Bocholt, SGS Essen II, Eintracht Solingen, MSV Duisburg II, Niederrhein-Meister CFR Links und Borussia Mönchengladbach stellt der Fußballverband Niederrhein die Hälfte der Klubs in der Frauen-Regionalliga-West. Auch dort beginnt am Sonntag die neue Saison, trotz der Großzahl an FVN-Teams bleibt das erste Derby dort aber noch aus.

Alle Spieltage/Ergebnisse/Tabellen bei fussball.de

Allianz Frauen-Bundesliga
Frauen Regionalliga-West
Frauen Niederrheinliga
Frauen Landesligen
Frauen Bezirksligen
 

Nach oben