Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

FVN Aktuell

März 2001 - März 2009

Sie können die Ausgabe mit dem folgenden Formular filtern.
Filter
Datum:12.06.2008
Jugendfußball

MSV Duisburg A-Junioren Niederrheinpokalsieger

Willi-Steinbrecher-Gedächtnis-Pokal



Der Willi-Steinbrecher-Gedächtnis-Pokal, hinter dem sich der Niederrheinpokal der A-Junioren verbirgt, wurde am gestrigen Abend zwischen den U19-Teams von Borussia Mönchengladbach und dem MSV Duisburg ausgetragen. In einer Partie auf Augenhöhe, war es der MSV Duisburg, der sich nach 90.Minuten mit einem 1:0 durchsetzte und den Pokal in Empfang nehmen durfte.

Bis zur Halbzeit sahen die Zusachauer auf der Nettetaler Sportanlage in einem verteilten Spiel keine Tore. In der 2.Halbzeit suchten beide Mannschaften dann  die Entscheidung und drängten auf den entscheidenden Treffer. Mit einem  Tor in der 59. Minute, gelang es Adrian Rakowski mit dem 1 : 0 für den MSV diese Entscheidung zu erzielen. 
Trotz weiterer guter Tormöglichkeiten auf beiden Seiten, blieb es bei diesem Treffer aus der 59. Spielminute und damit einem Sieg für die Elf der Zebras.
Betrachtet man den gesamten Spielverlauf, war der Sieg des MSV zwar knapp, aber aufgrund der besseren Chancen und etwas höheren Spielanteile verdient. MSV-Nachwuchscoach Uwe Schubert zeigte sich in jedem Fall sichtlich zufrieden und glücklich über den Einzug in die Pokalspiele auf DFB-Ebene. Für Schubert war es das letzt eSpiel als Trainer, bevor er sich in Zukunft um das Jugendleistungszentrum der Meidericher sorgt.
Verbandssportlehrer Gerd Bode und Staffelleiter Werner Ozdoba durften somit neben dem Pokal auch beste Wünsche für diesen Wettbewerb mit auf den Weg geben und auch der unterlegenen Mannschaft von Borussia Mönchengladbach zu einer guten Partie gratulieren. Der Dank gebührte auch den fehlerlosen Schiedsrichtern um A.Hoff mit seinen Assistenten S.Intveen und C.Schumacher, die die Partie jederzeit im Griff hatten.