Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Online-Vereinsberatung

Hilfe in allen Vereinsbelangen: die DFB Online-Vereinsberatung
Hilfe in allen Vereinsbelangen: die DFB Online-Vereinsberatung - Foto: DFB

Ein Ehrenamt kann Spaß machen, Erfüllung bringen. Wenn es nicht so gut läuft aber auch Ärger, Stress, Anstrengung. "Danke", sagt kaum einer. "Kann ich helfen?", erst recht nicht. Trotzdem engagieren sich in Deutschland 1,7 Millionen Menschen ehrenamtlich für den Amateurfußball. Für sie bedeutet Ehrenamt Idealismus, Überzeugung, Freude. Sie handeln aus Liebe zum Spiel. Das verdient Anerkennung. Und Unterstützung.

Hier setzt die neue DFB Online-Vereinsberatung an. Sie ist ein wesentlicher Bestandteil der bundesweiten Kampagne "Unsere Amateure. Echte Profis.". Der deutsche Amateurfußball wird ins Rampenlicht gerückt, damit er die Aufmerksamkeit bekommt, die er verdient. Darüber hinaus soll die Arbeit in den Amateurvereinen erleichtert werden.

Professionelle Unterstützung

"Schnell, unkompliziert, praxisnah – das ist unsere DFB Online-Vereinsberatung", sagt DFB-Präsident Wolfgang Niersbach. Hier finden alle Amateurfußballer professionelle Unterstützung, wenn es um die Lösung ihrer alltäglichen Vereinsprobleme an der Basis geht. Mit Features wie Online-Seminaren, Videos und Downloads wird umfangreiches Wissen auf einfache Art und Weise vermittelt. Immer mit Praxisbezug, immer lösungsorientiert. Übrigens: Es gibt auch Tipps dazu, wie man ehrenamtlichen Helfern am besten seinen Dank ausdrückt.

Auf meinfussball.dfb.de entsteht so ein Service-Portal für den gesamten Amateurfußball. Innovativ ist der zielgruppenspezifische Ansatz. Je nach Position im Verein erhält der User individuell auf ihn zugeschnittene Inhalte. Den Schatzmeister interessiert es, wie er die Mitgliedsbeiträge mit dem neuen SEPA-Lastschriftverfahren einziehen soll. Der Jugendleiter möchte eine Mädchenmannschaft gründen. Der Vorsitzende bemüht sich um neue Jugendtrainer und will wissen, wie er eine Stellenanzeige gestaltet. Der Abteilungsleiter organisiert ein großes Turnier und braucht Spielpläne.

Antworten auf Fragen, die Amateurvereine beschäftigen

Sie alle finden in der Online-Vereinsberatung, was sie suchen. Und zwar auf ihre Bedürfnisse angepasst. Klar strukturiert und aufgeräumt. Für den Schatzmeister stehen die Themen Finanzen und Steuern im Vordergrund. Der Jugendleiter findet überwiegend Informationen zum Spielbetrieb. Der Vorsitzende bekommt einen guten Überblick über alle Themen, der Abteilungsleiter beziehungsweise Geschäftsführer von jedem ein bisschen. Schrittweise wird das Portal ausgebaut, weitere Inhalte und Zielgruppen wie Trainer, Spieler, Schiedsrichter und Lehrer werden in den nächsten Monaten folgen.

Wie kann man Ehrenamtliche gewinnen und binden? Welche Möglichkeiten gibt es, um den Spielbetrieb und die Nachwuchsarbeit zu finanzieren? Welche steuerlichen Regeln muss man beachten? Nicht die großen Fragen des Weltfußballs. Aber Fragen, die Amateurvereine beschäftigen. Die Online-Vereinsberatung liefert Antworten. Und zwar nicht nur in Form von leicht verständlichen und attraktiv aufbereiteten Hintergrundinformationen. Anspruch des Service-Portals ist es, den Ehrenamtlichen die tägliche Vereinsarbeit zu erleichtern. Mit praxisnahen Tipps und Downloads, mit einem Musterschreiben zur Umstellung auf das SEPA-Verfahren, mit einer Checkliste für die Gründung einer Mädchenmannschaft, mit Best-Practice-Beispielen für Stellenausschreibungen, mit Excel-Dateien mit Turnierplänen, die automatisch die Gruppenstände errechnen.

"Jedem Vater, der von heute auf morgen eine Jugendmannschaft übernimmt, jedem Vereinsmitarbeiter, letztlich jedem Spieler werden praktische Tipps gegeben, für das Spiel selbst, aber auch im administrativen Bereich", sagt Niersbach. Es ist ihm eine Herzensangelegenheit, das Know-how des DFB an die Basis weiterzugeben. "Wir wollen und werden uns immer weiter verbessern, um den Strang von der Spitze unseres Verbandes bis in alle Ecken des Landes zu stärken." Um zu helfen. Und um "Danke" zu sagen.

Mehr auf: http://meinfussball.dfb.de

Quelle: dfb.de

Nach oben