Fußballverband Niederrhein e.V.
Gewinnen - Fair und mit Respekt.

"Alt Herren Ü32"-Kleinfeldrunde

Flyer AH Ü32-Kleinfeldspielrunde

Der FVN führt auch in der neuen Saison 2017/18 wieder eine „AH Ü32"-Kleinfeld-Verbandsspielrunde in Form von Minitreffs durch. Pro "Minitreff"-Turnier spielen hierbei jeweils drei/vier Teams „jeder : jeden“ im Rahmen einer Gesamtrunde. Im Juli 2017 fand in der Sportschule Wedau erneut ein Planungstreffen mit den Teambetreuern der an der Runde 2017/18 teilnehmenden AH Ü32-Mannschaften statt. Dort wurden Details besprochen und gemeinsam Vorrunden-Termine für die neue Kleinfeld-Spielrunde festgelegt (D.-Bestimmungen-, Modalitäten-Infos siehe unten). Mittlerweile werden die Spielpaarungen sowie Ergebnisse auch auf fussball.de erfasst und können dort von Interessierten eingesehen werden. Geplant ist, dass jede Mannschaft pro Monat ca. an einem Minitreff teilnimmt. In mehreren Vorrundengruppen ermitteln die Teams ihre Vorrundensieger, die dann abschließend in der Sportschule Wedau im Juni/Juli den "AH Ü32"- Gesamtsieger beim sog. "Festival des Breitenfußballs" ausspielen. Die beiden besten FVN-Mannschaften qualifizieren sich dabei automatisch für ein nachfolgendes "AH Ü32"-Endturnier des WDFV auf westdeutscher Ebene. Die Leitung dieser Runde obliegt dem Fachausschuss Breitenfußball (Kontakt: FVN, Rainer Lemm).

Die von den Staffelleitern erstellten Modalitäten (Gruppenzuordnung, Zuständigkeiten, Spielmodus, Zeitschiene, Qualifikation) können in den unten aufgeführten PDF-Dateien eingesehen werden. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, die gesamten Spielergebnisse sowie die Tabellenstände unter fussball.de abzurufen.

Das nächste Abschlussturnier mit den bestplatzierten AH Ü32-Vorrundenmannschaften 2017/18 wird am Samstagvormittag, 30. Juni 2018, im Rahmen der Veranstaltung "Festival des Breitenfußballs" in der Sportschule Wedau stattfinden.

Mannschaften, die bei der nächsten Spielrunde teilnehmen wollen, melden sich bitte direkt beim FVN an.

Der traditionelle Großfeld-Spielbetrieb soll hierbei nicht beeinträchtigt werden. Vielmehr könnte diese Maßnahme eine attraktive Ergänzung darstellen.

Nach oben