Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Die Ausschüsse

Der Verbandsjugendausschuss - v.l.: Dirk Thielmann, Lothar Arndt, Klaus Koglin, Michael Kurtz, Laura Hayen, Friedrich-Wilhelm Stelkens (VJSK), Roland Bürger, Phil Priem -
Der Verbandsjugendausschuss - v.l.: Dirk Thielmann, Lothar Arndt, Klaus Koglin, Michael Kurtz, Laura Hayen, Friedrich-Wilhelm Stelkens (VJSK), Roland Bürger, Phil Priem - -

Jugendausschuss

Der Jugendausschuss besteht aus seinem Vorsitzenden, dem Vor­sitzenden des Schulfußballausschusses, dem Vorsitzenden des Mädchenfußballausschusses und bis zu 5 Beisitzern. Ein Mitglied des Jugendausschusses übernimmt die Aufgaben eines Jugend­bildungsbeauftragten.
Der Jugendausschuss hat die Aufgaben die Jugend des FVN zu vertreten, den Jugendbereich des FVN zu verwalten, Qualifizierungsangebote für Mitarbeiter in den Jugendabtei­lungen der Vereine und in den Jugendinstanzen zu entwickeln und in Abstimmung mit dem Qualifizierungsausschuss umzu­setzen, den Junioren-und Juniorinnen-Spielbetrieb des FVN zu planen und zu leiten, nationale und internationale Begegnungen durchzuführen, die Arbeit der Kreisjugendausschüsse zu koordinieren, die Zusammenarbeit mit dem Schulfußball zu fördern.
Zum Jugendausschuss
Zum Ausschuss für Mädchenfußball
Zum Schulfußball-Ausschuss

Fußballausschuss

Der Fußballausschuss besteht aus seinem Vorsitzenden und bis zu fünf Beisitzern, die auf dem Verbandstag gewählt werden. Die Vorsitzende des Frauenfußballausschusses nimmt an den Sitzungen des Fußballausschusses mit beratender Stimme teil. Bei Bedarf ergänzt sich der Ausschuss durch den Vorsitzenden des Schiedsrichterausschusses, der ebenfalls mit beratender Stimme an den Sitzungen teilnimmt.
Aufgabe des Fußballausschusses ist es, Qualifizierungsangebote für die Mitarbeiter in den Vereinen und Instanzen zu entwickeln und in Abstimmung mit dem Qualifizierungsausschuss umzusetzen. Dem Fußballausschuss obliegt die Leitung der vom Verband ver­anstalteten Spiele gemäß der Spielordnung des WFLV (Oberliga Niederrhein, Landesliga, Bezirksliga und Pokalspiele).
Zum Fußballausschuss

Frauenfußballausschuss

Der Frauenfußballausschuss besteht aus der Vorsitzenden und vier Beisitzern, die vom Verbandstag gewählt werden. Ein Mitglied des Fußballausschusses nimmt an den Sitzungen des Frauenfußball­ausschusses mit beratender Stimme teil. Dem Ausschuss obliegt die Förderung und Pflege des Frauenfuß­balls, insbesondere die Erarbeitung von Vorschlägen zu grundsätz­lichen Fragen des Spiel-und Lehrgangsbetriebs und der Talentför­derung.
Der Ausschuss hat Qualifizierungsangebote für die Mitarbeiter in den Vereinen und Instanzen speziell zum Frauenfußball zu ent­wickeln und in Abstimmung mit dem Qualifizierungsausschuss umzusetzen. Dem Ausschuss obliegt die Leitung der vom Verband veranstalte­ten Spiele gemäß der Spielordnung WFLV (Niederrheinliga, Lan­desliga, Bezirksliga, Kreisliga und Pokalspiele).
Zum Ausschuss für Frauenfußball

Der Schiedsrichterausschuss auf dem Schiedsrichtertag 2013

Schiedsrichterausschuss

Der Schiedsrichterausschuss besteht aus seinem Vorsitzenden und fünf Beisitzern, von denen einer den FVN im Schiedsrichteraus­schuss des WFLV vertritt und einem Lehrwart, der vom Ausschuss berufen und abberufen wird. Solange dieser dem Ausschuss ange­hört ist er stimmberechtigt.
Der Schiedsrichterausschuss hat die einheitliche Ausrichtung der Schiedsrichterarbeit und die Durchführung von Lehrgängen vor­zunehmen. Außerdem werden der spielleitenden Stelle die für Pflichtspiele angesetzten Schiedsrichter benannt. Der Ausschuss beruft einen Lehrstab, der aus bis zu drei Personen bestehen kann und dessen Vorsitzender der Lehrwart ist. Der Lehrstab ist zustän­dig für die Weiterentwicklung der Lehrarbeit sowie für eine ein­heitliche Umsetzung der Lehrarbeit im gesamten Verbandsgebiet.
Der Schiedsrichterausschuss hat alljährlich -jeweils rechtzeitig vor Beginn des neuen Spieljahres – die gemäß der Anlage zur Schieds­richterordnung des WFLV zu erstellende Einteilung der Schieds­richter in Leistungsklassen und die Durchführungsbestimmungen bzgl. des Auf-und Abstiegs der Schiedsrichter dem Präsidium vor­zulegen.
Zu Schiedsrichterausschuss und SR-Lehrstab

Qualifizierungsausschuss

Der Qualifizierungsausschuss besteht aus einem durch den Ver­bandstag zu wählenden Vorsitzenden und den Vorsitzenden fol­gender Ausschüsse: des Jugendausschusses, des Fußballausschusses, des Schiedsrich­terausschusses, des Frauenfußballausschusses, des Schulfußball­ausschusses und des Freizeit-und Breitensportausschusses. Die Vorsitzenden der Ausschüsse können sich durch ein für die Qualifizierung in dem Ausschuss verantwortliches Mitglied vertre­ten lassen.
Dem Qualifizierungsausschuss gehören die Sportlehrer und die Bildungsreferenten mit beratender Stimme an.
Aufgabe des Qualifizierungsausschusses ist die Koordinierung und Steuerung des Aus-, Fort-und Weiterbildungssystems im Bereich des FVN. Seine Beschlüsse bedürfen der Genehmigung des Präsidiums.
Zum Qualifizierungsausschuss

Freizeit- und Breitensportausschuss

Der Freizeit-und Breitensportausschuss besteht aus einem durch den Verbandstag zu wählenden Vorsitzenden und bis zu sechs Beisitzern, die durch das Präsidium berufen werden, wobei je ein Beisitzer dem Jugendausschuss, dem Fußballausschuss und dem Frauenfußballausschuss angehören muss. Dem Ausschuss gehören die für den Freizeit-und Breitensport zuständigen hauptamtlichen Sportlehrer und Referenten des FVN mit beratender Stimme an.
Der Ausschuss hat die Aufgabe, den Freizeit-und Breitensport zu fördern, den Freizeitfußball zu pflegen sowie Angebote zu ent­wickeln, die fußballähnlichen Charakter haben, zum Fußball hin­führen oder Fußball in einer Form beinhalten, die dem Alter, dem Geschlecht und den unterschiedlichen Interessen der Zielgruppen gerecht wird. Ferner hat er die Zusammenarbeit von Schule und Verein sowie andere fußballunabhängige Aktivitäten zu unterstüt­zen.
Zum Ausschuss für Freizeit- und Breitensport

Kommissionen

Finanz- ­und Wirtschaftskommission
Die Finanz-und Wirtschaftskommission besteht aus dem Schatz­meister als Vorsitzenden und bis zu 4 Beisitzern, die vom Präsi­dium berufen werden und dem Geschäftsführer mit beratender Stimme. Zu den Sitzungen können ehrenamtliche oder hauptamtliche Mit­arbeiter, deren Aufgabenbereiche betroffen sind, hinzugezogen werden. Die Kommission hat die Organe und Verwaltungsstellen des Ver­bandes in allen Finanz-und Wirtschaftsfragen zu beraten. Zu sei­nen Aufgaben gehört es insbesondere den Jahresabschluss und die Haushaltspläne des Verbandes und der Sportschule Wedau mit vorzubereiten, den Schatzmeister in allen ihm durch die Satzung und die Finanz­ordnung zugewiesenen Aufgabenbereiche zu unterstützen, die mit der Leitung und der Verwaltung der Sportschule Wedau und der übrigen Liegenschaften des Verbandes, insbesondere der Kreisjugendheime, zusammenhängenden Sach-und Per­sonalfragen zu beraten und die insoweit notwendigen Ent­scheidungen des Präsidiums vorzubereiten.

Satzungskommission
Die Satzungskommission wird durch das Präsidium berufen. Die Sitzungen werden durch ein Mitglied des Präsidiums geleitet. Aufgabe der Satzungskommission ist es, die Entwicklung des Sportrechts sowie die Satzung und Ordnungen mit der Weiterentwick­lung des Fußballsports in Einklang zu halten. Sie hat insbesondere im Benehmen mit den übrigen Ausschüssen Änderungsanträge für den Verbandstag vorzubereiten und verbindliche Beschlüsse des DFB-Bundestages und des WFLV-Verbandstages in die Satzung und die Ordnungen einzuarbeiten.

Nach oben