Fußballverband Niederrhein e.V.
Ehrenamt. Es ist eine Ehre. Kein Amt.

Elektronisches Postfach

NUTZUNGSBEDINGUNGEN


Download Nutzungsbedingungen (28 kB)
Nutzungsbedingungen für das Elektronische Postfach - werden mit dem ersten Log-In in das EP automatisch akzeptiert

Start des Elektronischen Postfachs

WICHTIGER HINWEIS:
Bitte verwenden Sie, um sich vor zeitlich ablaufenden Kennwörtern zu schützen, nur noch den Zugang über die Webseite www.dfbnet.org. Nutzen Sie keinen abgespeicherten "Favoriten" bzw. "Lesezeichen". Loggen Sie sich auf www.dfbnet.org mit Ihren Zugangsdaten ein (Vereine schreiben das PV vorder Vereinskennziffer bitte unbedingt groß) und klicken Sie an der linken Seite im Menü auf "Postfach". Vielen Dank!

Videoschulungen

  • Einrichtung von Weiterleitungen (unter "Aktionen beim Empfangen von Mails")
  • Erstellung einer Signatur
  • Anlage von Verteilern
  • Mails sichern und nachverfolgen mit „Zimlets“
  • ..........

Videoschulungen auf dfbnet.org

Das System "Elektronisches Postfach" (E-Post) hat zum Ziel, die Kommunikation zwischen den Vereinen, den ehrenamtlichen Gremien des Verbandes und der Geschäftsstelle sowie der Sportschule Wedau zu verbessern.

Die Idee, papierlos per E-Mail zu kommunizieren, ist keine neue Idee. Aber die bisherigen Erfahrungen mit den privaten E-Mail-Anschriften der Vereine und deren Mitarbeitern haben es dem FVN, übrigens als einer der ersten Landesverbände im DFB, notwendig erscheinen lassen, mit dieser Art der Kommunikation noch einen Schritt weiter zu gehen.

Beim Elektronischen Postfachsystem handelt es sich um ein geschlossenes Benutzersystem. Dies bietet den Schutz vor Spam und Viren und gewährt eine gesicherte Zustellung der Unterlagen. Da die einmal zugeteilten E-Mail-Adressen nicht mehr verändert werden, verringert sich auch der Pflegeaufwand erheblich.

Die empfangenen Mails in diesem System können, unabhängig vom Arbeitsplatz und der Person, an jedem PC mit Internet-Zugang verwaltet werden. Nachrichten können an interne, aber auch an externe Mail-Adressen weitergeleitet werden. So lassen sich weitere Personen im Verein wie Jugendleiter, Betreuer etc. sehr schnell informieren. Auch die Regelung einer Urlaubsvertretung ist ohne großen Aufwand zu realisieren.

Aus Sicherheitsgründen und als zusätzlicher Schutz vor Missbrauch ist der Rückweg in das geschlossene System jedoch blockiert. Somit können auch Fehlermeldungen und Bestätigungen nach einer externen Weiterleitung nicht empfangen werden. Diese Vorgehensweise bietet einen größtmöglichen Schutz gegen Spam und Viren. Aus diesem Grund empfehlen wir bei einer externen Weiterleitung von Mails den Satz:
"Sollten Sie nicht dem E-Postfachsystem des DFB angeschlossen sein und diese Mail durch eine Weiterleitung erhalten haben, antworten Sie bitte an die normale E-Mail Adresse: max.mustermann@provider.de." in jeder Mail aufzunehmen bzw. dies durch die Nutzung der "Signatur" zu automatisieren.

Aus Kapazitäts- und Kostengründen wird jedem Verein und "Ehrenamtler" ein Postfach mit einer Kapazität von 300 MB zur Verfügung gestellt. Bitte achten Sie darauf, dass nicht mehr benötigte Informationen gelöscht werden. Unabhängig davon müssen wir uns als Verband vorbehalten, Mitteilungen, die älter als sechs Monate sind, zu löschen.

Es gelten die Nutzungsbedingungen für das Elektronische Postfachsystem des FVN (siehe oben), welche Sie beim ersten Login in Ihr Postfach automatisch akzeptieren.

Nach oben