Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Ehrenamtspreisträger

Unter den zahlreichen Ehrenamtler/innen im Verbandsgebiet des Fußballverbandes Niederrhein werden jährlich besonders in Erscheinung getretene Ehrenamtler ermittelt. Rund um die vom DFB initiierte „Aktion Ehrenamt" können die Vereine dabei Personen melden, die sich aus ihrer Sicht ganz besonders unter allen anderen hervorheben. Sechs Ehrenamtler des Niederrheins wurden auf Vorschlag des FVN-Ehrenamtsbeauftragten, FVN-Vizepräsident Jürgen Kreyer, weitergehend geehrt. Für Ihren besonderen Einsatz wurden Sie mit der Aufnahme in den "Club 100" des DFB belohnt. Dies bedeutet, dass der Ehrung am Niederrhein noch einige unvergessliche Erlebnisse folgen, denn der Club 100 bedeutet weitere schöne Stunden - u.a. bei einem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft mit besonderem Programm.

Folgende Kreis-Ehrenamtssieger 2015 werden den FV Niederrhein im Jahr 2016 im „Club 100“ des DFB vertreten

Jürgen Winkelmann

Jürgen Winkelmann, BV Bergisch Neukirchen e.V.

Jürgen Winkelmann war in verschiedenen Funktionen seit 1970 für seinen Verein tätig, u.a. als Geschäftsführer und Vorsitzender. Derzeit ist er Vorsitzender des Vereins.
Über Jahre hat er die Weiterentwicklung des Vereins betrieben und immer den Blick weit in die Zukunft gerichtet. Eine wichtige Maßnahme dabei war die Einrichtung eines Fördervereins, in dem er auch noch 2.Vorsitzender ist. Letzte Glanzleistung Winkelmanns war dabei die fast komplette Finanzierung des neuen Kunstrasenplatzes.

Sasche Horn

Sascha Horn, SV Wickrathberg 1906 e.V.

Sascha Horn übernahm vor gut 2 Jahren im Alter von 28 Jahren den Vorsitz seines Vereins, in einer Zeit wo der Verein kurz vor dem Ende stand. Mit viel Herzblut und Engagement hat er in zahllosen Gesprächen erreicht, dass der Großteil der Spieler den Verein nicht verließ oder wieder zurückkam und der Spielbetrieb nun wieder reibungslos läuft. Daneben hatte er erheblichen Anteil an der Realisierung eines Kunstrasenplatzes. Arbeiten am Aufbau einer Jugendabteilung und einer Breitensportabteilung sowie die Integration von Flüchtlingen runden seine Leistungen ab.

Christa Jochmann

Christa Jochmann, SV Rheinwacht Stürzelberg e.V.

Christa Jochmann ist, ohne eine feste Funktion zu haben, seit über 10 Jahren ehrenamtlich für ihren Verein tätig und für diesen unersetzbar. In allen Veranstaltungen und Projekten des Vereins ist sie im Planungs- wie im Organsiationsteam eine feste Größe. Im Jahr 2015 kam aufgrund ihrer Initiative und Vorarbeit der FIFA-Weltpokal auf der DFB-Ehrenrunde auch nach Stürzelberg. Das Turnier „Straße gegen Straße“ liegt ihr ebenso am Herzen wie die Integration von Flüchtlingen. Für die nahe Zukunft hat sie schon ein neues Projekt im Auge, die Finanzierung einer neuen Sportanlage.

Christian Heeks

Christian Heeks, Spvg. SV Rindern e.V.

Schon während seiner aktiven Zeit hat sich Christian Heeks um die Betreuung von Kinder- und Jugendmannschaften gekümmert. Auch als Schiedsrichter war er aktiv. In verschiedenen Funktionen, u.a. als Jugendobmann und Vorsitzender hat er sich über viele Jahre um den Verein verdient gemacht. Der Aufbau des Mädchen- und Frauenbereichs war ihm genauso ein Anliegen wie die Renovierung der Platzanlage. Des Weiteren hat er den SV Rindern auch Richtung Breitensport neu ausgerichtet. Letztendlich war er sich auch nie zu schade bei Veranstaltungen anzupacken, ob beim Würstchenverkauf oder im Getränkeausschank.

Heinz Lukkezen

Heinz Lukkezen, SV Fortuna Millingen 1920 e.V.

Heinz Lukkezen steht seinem Verein seit 1989 seinem Verein vor. In dieser Zeit wurden zahlreiche Modernisierungen und Erweiterungen der Vereinsanlage realisiert. Sein Verdienst ist es, dass sich der SV Millingen zu einem breitensportorientierten Mehrspartenverein entwickelte. Angebote zu Erziehung und Bildung wurden in das Vereinsangebot aufgenommen. Auch vor 1989 war er im Verein schon in verschiedene Funktionen tätig, u.a. als Jugendgeschäftsführer und Geschäftsführer des Gesamtvereins. Über die Tätigkeiten von Heinz Lukkezen könnte man ein ganzes Buch füllen. Zahlreich sind die Ehrungen, die ihm schon zuteil wurden.

Nach oben