Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Kunstrasenseminar ein guter Service

FVN-Kunstrasenseminar überzeugte mit Experten von Polytan, Schäper und LSB

07.03.2012
Das FVN-Kunstrasenseminar freut sich über gute Resonanz!

Sechs geschlagene Stunden lauschten die Besucher des FVN-Kunstrasenseminars 2012 am Dienstagabend den Fachvorträgen zum Thema Kunstrasenbau und –pflege, Finanzierung und Kippgefahr bei Toren, im Tagungshaus der Sportschule Wedau. Am Ende leicht mitgenommen, aber von einer informativen Veranstaltung begeistert, durften die Vertreter von Kommunen und Vereinen dann in ihren Betten vom eigenen Kunstrasenplatz weiter träumen.

„Es war eine gute Gruppe, die viele Fragen hatte!“ freute sich Frank Schmidt, Gebietsleiter der Firma Polytan,  über eine wiederholt gute Resonanz auf das Kunstrasenseminar im FVN. Die vierzig köpfige Gruppe, die sich sowohl aus Vereinsvertretern als auch Vertretern der Sportämter des Niederrheins zusammensetzte, zeigte, dass das Plenum sich bereits gut in die Materie eingearbeitet hatte.  Schmidt konnte aus seiner langjährigen Erfahrung im Bau von Kunstrasenplätzen jedoch nocheinmal wichtiges Handwerkzeug für die Entscheidungen mitgeben, die bei Planung und Bau anstehen: Welcher Belag für welche Nutzung? Wo liegen Unterschiede und Vorteile beim Granulat usw. Welche Kriterien sind für DIN-Normen etc. entscheidend.
Die Kunstrasenplätze der Sportschule Wedau dienten da als gutes Anschauungsmaterial und Sportschulleiter Robert Baues fragte sich in seiner Begrüßungsansprache: „Ich weiß gar nicht mehr wie wir ohne Kunstrasenplatz ausgekommen sind?“, schließlich werde der Platz mittlerweile ganzjährig von morgens bis abends bespielt „Selbst im Winter wird der Schnee einfach zur Seite geschoben und es kann weiter trainiert werden.“  Besonders die Langlebigkeit qualitativ-hochwertiger Plätze spricht in den Augen der Experten für sich, so könne bei der Borussia in Mönchengladbach bereits im siebten Jahr der exzellente Wert des Kunstrasens bestätigt werden, ohne Abstriche in der Bewertung – anderenorts habe man da bereits das zweite oder dritte Mal den Belag ausgetauscht.

Das Tagungshaus der Sportschule Wedau war gut gefüllt mit wissbegierigen Kunstrasen-Planern
Das Tagungshaus der Sportschule Wedau war gut gefüllt mit wissbegierigen Kunstrasen-Planern -

Wer gute Qualität haben will, muss aber natürlich auch ein bisschen tiefer in die Tasche greifen. Bevor man dann zu qualitativ minderwertigen Produkten greift, sollte man sich daher genaue Gedanken zu Finanzierungsmöglichkeiten machen. Mit dem LSB-Finanzexperten Manfred Schmidt war da der passende Referent gefunden, der aus langjähriger Erfahrung berichten und verschiedene Modelle aufzeigen konnte, die den Weg zum Kunstrasen ein deutliches Stück einfacher machen.

Damit die Anlage optimal ausgestattet ist, gehört zum neuen Platz natürlich auch ein neues Tor – und hier gilt das gleiche wie für den Kunstrasen. Von billig bis teuer gibt es viele Angebote, aber leider auch große Unterschiede in der Qualität – und Qualität bedeutet, wie Josef Hackenberg von Schäper weiss, auch immer Sicherheit. Bricht ein Tor, rostet oder knickt ein – ist der Spaß schnell vorbei. Auch dann wenn ein Tor kippt. „Tore müssen fallen – nicht umfallen!“ lautete daher der Titel seines Vortrages, in dem der Experte des Sportgeräteherstellers nocheinmal auf die Wichtigkeit von Kippsicherungen hinwies: „Nachwievor haben wir auf vielen Plätzen unzureichend gesicherte Tore!“. Schäper bietet daher unter www.torsicherung.de ein Internetaangebot rund um Vorschriften und Lösungsmöglichkeiten. Denn wie gerade die kommunalen Vertreter im Plenum wußten, lauert in ungesicherten Toren ein großer Gefahrenherd!

Von 16.00 bis 22.00 Uhr ging die Veranstaltung, dann packten die mit Informationen versorgten Zuhörer ihre Taschen. Jetzt heißt es für viele von Ihnen: Machen – damit der Wunsch vom Kunstrasenplatz auch Realität wird!

Interesse an einem Kunstrasenseminar? Lassen Sie sich bereits für das nächste Angebot vormerken - Senden Sie einfach eine Mail an marketing@fvn.de !

Nach oben