Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Integration mit Energie

Integration mit Energie!

Vereine leisten täglich wichtige Integrationsarbeit

Stadtwerke Düsseldorf und der Fußballverband Niederrhein haben 2011 in enger Kooperation die Aktion „Integration mit Energie“ ins Leben gerufen. Die alltägliche Integrations-Arbeit der Vereine sollte dabei ins Licht der Öffentlichkeit gerückt werden, um zu zeigen welch wichtigen gesellschaftlichen Beitrag die Klubs am Niederrhein leisten.

Bei der Aktion "Integration mit Energie"  suchten Fußballverband Niederrhein und die Stadtwerke Düsseldorf nach Vereinen, die in ihrem Vereinsalltag Integrationsarbeit leisten. Es geht dabei nicht um besondere Projekte oder aufwendige Konzepte, sondern um die Gestaltung des alltäglichen Miteinanders in Stadtteil und Verein.

Die Leistung derjenigen Vereine, die es verstehen, Kinder aus zahlreichen Kulturkreisen in einer Gemeinschaft zu vereinen, sollten hier in den Mittelpunkt gestellt werden. Integration kann aber auch bedeuten den Mädchenfußball und den Behindertensport in den Verein zu "integrieren", „denn wichtig ist es keine Unterschiede zu machen, sondern die Gemeinschaft zu fördern! Mit dem Sport haben wir dazu ein wundervolles Instrument.“, meint der Integrationsbeauftragte des FVN, Vize-Präsident Heinz Croonenbroeck.

"Wir möchten den Vereinen Aufmerksamkeit schenken und Ihre Leistung würdigen", erklärt Croonenbroeck. Daher besuchte der Fußballverband Niederrhein Vereine, bei denen dieses Verständnis der Integration erfolgreich praktiziert wird. Diese Vereine wurden in den Medien des Verbandes ausführlich vorgestellt und erhielten so, was manch einer vermisst: "Die Wahrnehmung, was wir Klubs im Alltag alles leisten", wie beispielsweise Nuh Arslan, Präsident von Dostlukspor Bottrop, es beschreibt.